Kapitalanlage statt Sparbuch

Wo ist mein Geld vernünftig angelegt?


Na super! Da kommt die neueste Jahreszinsabrechnung ins Haus geflattert und was ist als Zinsertrag ausgewiesen? Nix oder fast nix! Die klassischen Geldanlagen auf der Bank bringen bekanntlich kaum noch Erträge für erspartes Geld. Die eigene Hausbank kann den Vorgaben von internationaler Geldpolitik eben nicht entfliehen. Also überlegt man, wo das Angesparte noch Rendite bringt und sicher angelegt ist. Immobilien kommen dann schnell ins Blickfeld der Begierde. Doch hier gibt es einiges zu beachten, denn wie der Volksmund schon sagt, „Es ist nicht alles Gold was glänzt“. Wichtig bei der Immobilien-Kapitalanlage sind folgende Kriterien, über die man sich im Vorfeld im Klaren sein muss:



  • Wie lange will ich mein Geld anlegen?

  • Welche Beträge kann ich investieren?


  • Wertsteigerungspotenzial?


  • Mietrendite?


  • Folgekosten & Sanierungen?


  • Steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten?


  • Sicherheit & Flexibilität?


Die grundsätzliche Überlegung, die man anstellen muss ist, ob man in Regionen oder in Orten noch investieren will, in denen bereits erhebliche Preissteigerungen in den letzten Jahren geschehen sind und keine wesentlichen Werterhöhungen mehr zu erwarten sind oder ob man in Projekte investieren will, die noch deutliche Wertsteigerungen zulassen. Des Weiteren ist abzuwägen, ob man in Bestandsimmobilien investiert, die eine zunächst gute Rendite abwerfen, aber eventuell hohe Sanierungskosten in den Folgejahren verursachen oder ob man nicht doch den Neubaubereich vorzieht, der vielleicht nicht die höchsten Mietrenditen abwirft, aber parallel ein hohes Wertsteigerungspotenzial aufweist. Zudem spielen natürlich auch steuerliche Aspekte und Abschreibungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Es gibt also viele Rädchen im Getriebe, die sauber abgestimmt sein müssen.
Wertsteigerungen und steigende Mietniveaus sind vor allem dort zu erwarten, wo sich der Druck auf den Wohnungsmarkt stetig aber nachvollziehbar erhöht. Das sind Orte mit guter Infrastruktur und Arbeitsplatzsituation, vernünftiger Verkehrsanbindung und vor allem mit dem steigenden Druck des Zuzuges aus dem ländlichen Umland, denn Landgemeinden ohne Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Ärzten oder Apotheke werden als Wohnort eben immer unattraktiver. Bestens gerüstete Klein- und Mittelzentren wie Uffenheim, Ochsenfurt oder Kitzingen sind in unserer Region daher sicherlich attraktiver für Investitionen, als in den extrem teuer gewordenen Oberzentren oder Großstädten. 




Wir beraten Sie gerne über die von uns angebotene Kombination von Bestandsimmobilien, Grundstücken, Fertighäusern und Neubauprojekten. Somit begleiten wir Sie gerne auf Ihrem Weg zu optimalem Wohnraum und soliden Kapitalanlagen. Erleben Sie, was es bedeutet, eine kompetente und professionelle Betreuung bei Ihren Immobilienwünschen zu bekommen. Dafür stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag, jeweils von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr gerne zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten auch gerne nach individueller Terminvereinbarung.
 



Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und die Vereinbarung eines persönlichen Beratungstermins unter Tel. 09321 / 92609-50.




Nestmeier Immobilien GmbH


Kaiserstraße 22 - Kitzingen


info@nestmeier.immo